Neu in den Materialien: Aufsatz von Annegret Huber zu den Liedern ohne Worte der Mendelssohn-Geschwister

In lockerer Folge werden wir künftig unter der Rubrik „Materialien“ Aufsätze zur Verfügung stellen. Der erste stammt von der Wiener Musikwissenschaftlerin und Musiktheoretikerin Annegret Huber. Sie hat über die Lieder ohne Worte der Mendelssohn-Geschwister promoviert und beteiligt sich auch an der inhaltlichen Gestaltung unseres Fanny und Felix Mendelssohn Museums. In ihrem Aufsatz “DasKonzept der Montage als analytische Kategorie”, der für die Festschrift von Beatrix Borchard zum 65. Geburtstag digital erschienen ist http://mugi.hfmt-hamburg.de/Beatrix_Borchard/das-konzept-der-montage-als-analytische-kategorie/, setzt sie sich mit einem immer wieder gern zitierten Briefausschnitt Fanny Hensels auseinander. Annegret Huber gelingt es nachzuweisen, dass das angebliche Zitat auf einem Lesefehler beruht. Lesen Sie mehr unter der Rubik “Materialien”.